Das Bad erhebt mehr und mehr den Anspruch, Wohnraum zu sein.
Duschrinnen schaffen bodenebene Duschzonen – und also nutzbaren Raum.
Die Technik integriert sich perfekt in den Bodenaufbau – im Neubau genauso
wie in Renovierungssituationen: Die intelligente Entwässerungstechnik, die
allen Hygieneansprüchen gerecht wird, bleibt unsichtbar.

Leicht zu reinigen

Design & Materialien

TECEdrainline –
jetzt auch mit Glasabdeckung.

Mit neuen Duschrinnenabdeckungen aus Glas setzt TECE auf edle Materialien im Badezimmer.

Belastbar trotz transparenter Optik: Das Sicherheitglas liegt auf einem robusten Edelstahlträger auf.

Ähnlich wie bei der verfliesbaren Rinne „plate“ bildet die Glasabdeckung eine geschlossene Oberfläche, die sich in den Fußboden des Bades einfügt. Das Duschwasser fließt durch einen schmalen Ablaufspalt an den Längsseiten der Rinne leicht ab.

Die Glasabdeckung bietet TECE in den Standardfarben Grün, Schwarz und Weiß an. Das Sicherheitsglas mit gerundeten Kanten ist durch einen Spezialkleber mit dem darunterliegenden robusten Edelstahlträger fest verbunden.

TECEdrainline Edelstahlroste –
klare Akzente setzen

Edelstahl ist ein typisches Material im Bad: authentisch, dauerhaft und wertig. Die Edelstahlroste gibt es in unterschiedlichen Designs, glänzend poliert oder matt gebürstet.

TECEdrainline plate –
Unsere schönste Duschrinne ist fast unsichtbar.

Mit der verfliesbaren Mulde „plate“ lässt sich die Duschrinne perfekt in den Bodenbelag einpassen.

Die solide Bauweise der TECEdrainline Rinne ermöglicht besonders schmale Ablaufschlitze. Die verfliesbare Mulde ist auch für die Winkelrinne in verschiedenen Abmessungen verfügbar.

TECEdrainline Naturstein –
Duschrinne Typ „unsichtbar“

Edle Natursteinböden verwandeln Bäder in echte Wellnesstempel.

Je weniger der Bodenbelag durch Fugen oder Entwässerungs- elemente unterbrochen wird, desto hochwertiger und weiträumiger wirkt der Raum.

Speziell für diese Anforderung hat TECE seinen Duschrinnen- Baukasten um eine Rinne für großformatige, beliebig dicke Natursteinplatten und Fliesen erweitert. Eingebaut und mit Belag versehen ist die neue Rinne völlig unsichtbar. Wo bislang noch schmale Edelstahlkanten den Ablaufspalt rahmten, ist jetzt nichts als ein Schlitz im Naturstein zu sehen.